Der NOK und wir

Am nächste Morgen, 27.07.12, Ablegen (nach Schrubben der beiden Anker, weil voll mit Lehm) um ca. 09:00 Uhr. Kaum halb aus der Ausfahrt Flemhuder See in den Kanal, beide Maschinen volle Kraft zurück, weil mal kurz ein Dickschiff um die Ecke kam. Dickschiff ist wörtlich zu verstehen (Tanker, Kreuzfahrtschiff etc. und um die Ecke ebenso, weil man aus der Ausfahrt kommen rein gar nichts sieht, und langsam sind die auch nicht gerade). Dann ruhiges Motoren den ganzen Tag. Alle 3 Stunden die Maschine gewechselt (unter Marschfahrt reicht eine Maschine, das Schiff läuft gute 5 kn bei 2000 Umdrehungen pro Minute). Um ca. 17:30 Uhr Ankunft Brunsbüttel am kleinen Hafen vor der Schleuse zur Nordsee. Der Hafen ist total überfüllt, wir legen uns längs an einen holländischen Motorsegler nach einer Hafendrehung „auf dem Teller“. Nach uns kommen immer noch mehr Yachten rein, längsseits an uns liegt jetzt noch einer. Hoffentlich machen das die Festmacher des Niederländers mit… Morgen früh dann Schleusen und dann Richtung Cuxhaven, wo wir uns mit Nils Eltern zum versprochenen Kartoffelsalat auf unserem Schiff treffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.