Endspurt!

Nun sind wir wieder alleine und nun heißt es Endspurt! Der Wechselrichter muss noch installiert werden und auch sonst müssen die Dinge, die meine Schwester mitgebracht hat, verräumt werden. Nochmals vielen Dank fürs Mitbringen! Sven ist schon den ganzen Tag mit dem Wechselrichter beschäftigt, weil natürlich mal wieder alles nicht so einfach ist, wie ursprünglich gedacht. Ich habe den großen Lidl-Einkauf verstaut und die Küche und unsere Lebensmittelfächer nochmal komplett neu sortiert. Die meisten Lebensmittel wie Dosen und Nudeln etc. verstauen wir im Rumpf. Allerdings ist es nicht ganz so bequem da unterwegs dran zu kommen, deshalb haben wir uns ein „oberirdisches“ Lager geschaffen, wo wir unterwegs gut ran kommen, dazu muss man natürlich wissen was man unterwegs so essen will. Bisher waren unsere Kochkünste unterwegs eher nicht gefragt, aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja jetzt. Ein weiterer großer Einkauf steht noch an, aber das müssen wir zum Glück nicht schleppen, sondern lassen uns alles von den örtlichen Supermärkten (Dino und Mercadona) liefern. Das ist ab einem Einkauf ab 40 Euro hier umsonst. Wenn wir dann alles an Bord haben, was wir wollen, dann sind wir um die 250 Kilo schwerer. Dazu kommt dann noch Trinkwasser. Da wir unsere Wassertanks auch füllen werden und die Dieseltanks auch gut auffüllen, werden wir dann ganz schön schwer sein bei der Abfahrt, das wird uns dann etwas langsamer machen, aber so gut wie gar keine Lebensmittel zu bunkern, wäre finanziell nicht sinnvoll gewesen. Wir werden jedoch nicht so viel kaufen, wie wir eigentlich dabei haben möchten, aber dennoch so viel, dass es sich finanziell auf jeden Fall lohnt.

Letzten Samstag waren wir noch am Playa de las Canteras, immer samstags kommt man dort in den verschiedenen Kneipen in den Genuss von Live-Musik. Wir sind an einer Bar hängen geblieben, vor der zwei junge Männer eine super Vorstellung mit Gitarre und Sitztrommel (ich weiß nicht wie die genau heißen, aber da sitzt man eben drauf und trommelt dann dagegen J) abgeliefert haben. Außerdem hat letzte Woche eine Rallye auf Gran Canaria stattgefunden. Am Freitag hatten wir dann sogar die Möglichkeit die Fahrzeuge aus der Nähe zu betrachten, was sehr interessant war. Alle Autos hatten eine Straßenzulassung, irgendwie müssen sie hier ja auch zum Start kommen. Von einem Golf, über 3er BMWs, Minis, Porsches bis hin zu einem Ferrari war alles dabei!

Thunfischsteaks!

Thunfischsteaks!

Tolle live-Musik!

Tolle live-Musik!

Playa de las Canteras bei Nacht.

Playa de las Canteras bei Nacht.

DSCN5620 DSCN5619 DSCN5605 DSCN5606 DSCN5616So wie das Wetter gerade aussieht, könnte es klappen, dass wir zwischen dem 10. und 15.April hier los fahren können. Dann würden wir genau nach einem Jahr Leben auf dem Schiff zu den größeren Etappen aufbrechen. Momentan stimmt die Windrichtung für uns überhaupt nicht. Heute kommt der Wind eher aus südlicher oder östlicher Richtung, allerdings hat das auch einen positiven Effekt: Die Wolkendecke, die sonst immer über Las Palmas hängt ist einem blauen Himmel gewichen, jetzt ist es hier so schön sonnig wie im Süden der Insel.

Hier haben wir einen Ausflug gemacht, man hat einen tollen Blick über die Las Palmas.

Hier haben wir einen Ausflug gemacht, man hat einen tollen Blick über die Las Palmas.

DSCN5446

Feuchter Futzie!

Feuchter Futzie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.