Hafenkino!

Hier in der Marina ist immer was los! Hier gibt’s ständig Hafenkino, wie toll! Schon früh morgens geht es los, wenn entweder neue Chartercrews auftauchen oder Yachten den Hafen verlassen und dann vielleicht auch noch kurz tanken wollen. Da wir sehr weit vorne liegen und die Tankstelle direkt neben uns liegt, haben wir einen tollen Blick auf alles! Wenn dann alle Yachten, die gehen wollten, den Hafen verlassen haben, dann geht es weiter mit den Jet-Skis und dem U-Boot. Hier liegt ein kleines U-Boot und täglich werden mehrere Busse an Touris hier her gebracht für eine kurze Ausfahrt. Das U-Boot ist unter Wasser verglast, sodass man wohl einen tollen Blick auf die Unterwasserwelt hat, was hier vor allem Delphine und kleine Wale sind. Die Jet-Skis liegen direkt neben uns an Land und werden mit einem Kran ins Wasser gelassen, dann werden sie ausführlich getestet, was ziemlich Krach macht und dann gibt’s auch schon die Einweisung für die Touristen. Neulich ist uns einer beim wieder Einparken an unser Dingi gefahren, da war er ja zum Glück gut gepolstert! Wenn dann das U-Boot mehrfach draußen war, dann geht es mit den Neuankömmlingen weiter. Je nach Tag kommen hier täglich 10-15 Yachten ab dem Nachmittag an. Die Marineros sind aber recht fleißig und haben bisher noch alle untergebracht, auch wenn das manchmal heißt ein Päckchen mit bis zu drei Yachten zu machen! Auffällig ist auch die Schiffsgröße und die Art der Crews, die hier ankommen. Kaum ein Schiff ist unter 40 Fuß und auffallend viele sind auch über 50 Fuß! Neben uns hat gerade eine Oceanis 57 festgemacht, mann ist die groß und hoch!!! Aber auch teuer, unter einer halben Million ist so ein Schiff in einem brauchbaren Zustand schwer zu bekommen! Ja ja, Geld müsste man haben…

Das Wetter sieht zur Zeit leider nicht ganz so freundlich aus, es sieht stark nach Regen aus, aber bisher hat es dann doch noch nicht geregnet. Wir waren nochmal am Strand von Los Cristianos, um dort zu baden, aber es war dann doch zu bewölkt und damit zu kalt (als kalt definieren wir übrigens alles unter 30°C…). Den Rückweg haben wir dann für einen ausführlichen Einkauf im Mercadona genutzt. Mercadona kommt gleich auf Platz 2 unserer Lieblingssupermärkte hinter Lidl. Das Angebot ist immer sehr groß und auch sehr gut und der Preis stimmt auch. Heute werden wir auch nochmal hingehen und nochmal so viel kaufen, wie wir tragen können, am Wochenende verlassen wir dann die Marina, wir sind uns noch nicht ganz sicher, wo es hingehen wird, vielleicht nur ein bisschen weiter an der Insel entlang oder weiter nach La Gomera, mal schauen! Das Wetter sieht auf jeden Fall gar nicht so schlecht aus!

Ach ja, wir haben neue Batterien. Ich habe im Marinabüro nachgefragt und die nette Dame hat dann jemanden angerufen, der noch am selben Tag kam und sich aufgeschrieben hat, was wir wollen, ist wenig später mit dem Preis vorbeigekommen und hat uns dann gesagt, er bringt sie am nächsten Morgen. Wir sind dann früh aufgestanden, weil man ja nicht weiß, was morgens heißt, letztendlich war es Nachmittag. Aber egal, dafür hat alles wunderbar geklappt und der Preis war sogar noch etwas billiger wie zuerst veranschlagt und alles in allem sehr günstig! Jetzt haben wir zwei neue wartungsfreie Batterien (Blei-Kalzium) mit je 180 Ah für ca. 90 €Cent pro Ah. In Deutschland hätten wir locker das Doppelte bezahlt. Da die Batterien ja nur zu maximal 50% entladen werden sollten, haben wir also nun eine effektive Kapazität von 180 Ah, was ausreichend ist für kommende Nachfahrten mit Autopilot, Kühlschränken und allem weiteren stromfressenden Gedöhns. Die alten Batterien haben haben wir mit einer Talje und mit Hilfe des Großbaums aus den Motorräumen gehievt. Immerhin wiegt eine ca. 50 kg! Vom Schiff haben wir sie dann mit dem Kran für die Jet-Skis bekommen, zum Glück haben wir diesen Platz direkt an der Hafenmauer, sonst wäre es mühsamer geworden. Die neuen haben wir entsprechend auch wieder auf und ins Schiff bekommen.

Alte Batterie raus!

Alte Batterie raus!

Neue Batterie rein!

Neue Batterie rein!

Noch anschließen, und fertig!!

Noch anschließen, und fertig!!

Auch haben wir nun eine neue, geflochtene und damit viel stärkere Angelschnur auf unsere Rolle gespult, damit uns der nächste Fisch, der uns hoffentlich an den Haken geht, nicht wieder abhauen kann! Die alte Angelschnur haben wir dazu mit einem Schraubenzieher, den wir in den Akkuschrauber eingespannt hatten, abgespult, ging ganz passabel.

Wir waren im Irish-Pub zur Steak-Night! Lecker!

Wir waren im Irish-Pub zur Steak-Night! Lecker!

In Los Cristianos werden die Bäume akurat geschnitten!

In Los Cristianos werden die Bäume akurat geschnitten!

Ruderboot zur Atlantiküberquerung! Ohne mich!

Ruderboot zur Atlantiküberquerung! Ohne mich!

Mal wieder Spätzle! Aber diesmal mit unserer neuen Heizplatte (spart Gas, denn Strom ist im Hafen meist inbegriffen).

Mal wieder Spätzle! Aber diesmal mit unserer neuen Heizplatte (spart Gas, denn Strom ist im Hafen meist inbegriffen).

Glücklich!

Glücklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.