Schiffsbewegungen

Letzte Woche kam Leben aufs Schiff. Der neue Eigner von Blue Felix hat uns für eine Woche besucht und auch mit uns zusammen auf dem Schiff gewohnt. Da kann es dann mit Lea, die mittlerweile im ganzen Schiff umeinanderkrabbelt oder läuft (natürlich noch nicht frei, aber mit sich-festhalten) schon mal ein bisschen beengt zugehen. Die ersten Tage hat es sturzbachartig geregnet und Montag Nacht hatten wir sportliche 7 Windstärken am Ankerplatz aus südlicher Richtung. Da hat sich dann in kurzer Zeit eine ordentliche Welle aufgebaut, da St. Anne ja Richtung Süden ungeschützt ist, sodass sich das Ankern wie am-Wind Segeln angefühlt hat. Einige Yachten sind auf Slip gegangen und aus St. Lucia erreichte uns ein Mayday-Relay. Der Fall wurde vom Rescue-Center in Fort de France aus koordiniert, dieses hat dann auch die Coastguard in St. Lucia angefunkt, um mal anzufragen ob sie die Yacht vor ihrer Haustüre mal retten könnten. Die Yacht hinter uns musste sich stundenlang mit  der Maschine (bei teilweise einer Sichtweite bis zum eignenen Vorschiff) im Wind halten. Durch den Regen ist es kräftig abgekühlt, sodass wir auch ausgiebig die Standheizung testen konnten. Gleich mal ein richtiger Einstieg ins Yachtie-Leben für unseren Gast…

Tagelang nur Regen auf Martinique.

Tagelang nur Regen auf Martinique.

Mitte der Woche besserte sich das Wetter dann glücklicherweise und wir konnten uns wieder halbwegs normal auf Blue Felix bewegen und das Schiff im Detail inspizieren und erklären. Am Freitag sind wir dann (nach ziemlich genau einem Jahr das erste Mal) segeln gegangen und haben in der Bucht von St. Anne alle Kurse und Manöver einmal durchgeführt. Dabei hat unser dicker Felix gleich zwei Wenden abgeliefert, sodass wir seit wir unterwegs sind nun ganze drei Wenden gesegelt sind 🙂 Freitag Abend ging es dann noch zum „Deutschen Stammtisch“ in die Mango-Bay Bar und danach noch lecker Hamburger Essen in den Country Grill, der seine Preise pünktlich zur nahenden ARC Ankunft gleich um satte 25% erhöht hat. Samstag haben wir uns dann von Le Marin wieder nach St. Anne verholt, das Schriftliche bei einer Flasche Champagner erledigt und abends noch Schwäbisch LSD (Linsa, Saitenwürschtle und Doigwara) gegessen. Am Sonntag haben wir den stolzen neuen Eigner dann nach einem gemeinsamen Mittagessen hier in St. Anne im Restaurant La Daurade Richtung Flughafen verabschiedet.

Ein Yachttransport kommt aus dem Mittelmeer hier an.

Ein Yachttransport kommt aus dem Mittelmeer hier an.

Bei der Einfahrt nach Le Marin fahren wir an dem Yachttransporter vorbei, der hauptsächlich mit Motoryachten beladen war, die den Weg über den Atlantik nicht auf eigenem Kiel beschreiten wollten.

Bei der Einfahrt nach Le Marin fahren wir an dem Yachttransporter vorbei, der hauptsächlich mit Motoryachten beladen war, die den Weg über den Atlantik nicht auf eigenem Kiel beschreiten wollten.

dscn7282

Restaurant La Daurade

Restaurant La Daurade

Lea hat Spaß mit Mama beim Mittagessen.

Lea hat Spaß mit Mama beim Mittagessen.

Wir werden nun noch bis Mitte Februar/März auf dem dicken Felix wohnen bleiben und uns um ihn kümmern, bis der neue Eigner ihn dann mit seiner Familie ganz in Besitz nimmt und zu neuen Abenteuern führt.

2 Gedanken zu “Schiffsbewegungen

  1. Ein tolles Bordleben nähert sich seinem Ende! Ihr hattet eine schöne Zeit mit eurem dicken Felix und er mit euch. Jetzt geht es für euch alle auf zu neuen Abenteuern und Erlebnissen. Und ihr werdet sicherlich die ein oder andere Träne kullern lassen, wenn der endgültige Abschied kommt. Es freut uns für den Felix, das er eine nette neue Eignerfamilie gefunden hat, die ihn als Zuhause hoffentlich genauso schätzt wie ihr es getan habt! Ganz liebe Grüße aus dem vorweihnachtlichen Verden, Deutschland von
    Elke & Werner

  2. Hallo Ihr 3,
    habe auf einer Spur von Blue Felix mit Wehmut den diesjährigen ARC-Start in der Marina von Mindelo verfolgt und an Blue Felix gedacht.
    Euer Blog wird mir fehlen!
    Viele Grüße
    H.-J. Ebser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.