Sturm in Amsterdam

Eigentlich wollten wir ja heute Nacht durch Amsterdam fahren, aber als wir dann heute Nacht aufgewacht sind (oder besser gesagt: Nur Sven ist aufgewacht, ich kann so was gut verschlafen) als es ziemlich gestürmt hat und wir dann den Wetterbericht gesehen haben, haben wir uns anders entschieden. Es stürmt wie verrückt, permanent sind es über 25 kt, in Böen werden es dann auch mal bis zu 40 kt. Da werden wir den Hafen natürlich nicht verlassen! Für morgen sieht die Vorhersage aber schon besser aus, wir planen also mal morgen Abend los zu kommen. So hatten wir Zeit heute ein bisschen die Stadt anzuschauen. Morgen schauen wir dann mal, was wir noch anschauen wollen und dann müssen wir ja für den Abend und vor Allem für die Nachtfahrt fit sein.

Außerdem waren wir schon beim örtlichen Yacht-Zubehör-Shop und haben neue Positionslichter, Sicherungen und einen neuen Solarladeregler gekauft. Dieser wird heute Nacht noch angeschlossen und funktioniert dann hoffentlich morgen!

Abends waren wir noch mit meinen Eltern essen im nahegelegenen Restaurant. Lecker Seeteufel und Hummerschere mit Frittjes! Danach noch in die Innenstadt spazieren und wieder zurück durchs Rotlichtviertel, dann zurück zum Schiff..

Der Sixthaven in Amsterdam

Der Sixhaven in Amsterdam

An unserem Wohnzimmer fährt ein Kreuzfahhrtschiff vorbei!

Wo ist Felix?!?!?!?

Wo ist Felix?!?!?!?

Die schmale Einfahrt in den Sixhaven

Die schmale Einfahrt in den Sixhaven

Hier gibt es anscheinend ALLES

Hier gibt es anscheinend ALLES

Ohne Worte

Ohne Worte

Ein Gedanke zu “Sturm in Amsterdam

  1. muss ja zugeben, dass ich froh bin, außer der dreisam nicht ganz so viel wasser hier zu haben…wind ist besser, wenn der Untergrund nicht wackelt…:-)
    hoffe, der frühling kommt irgendwann demnächst auch mal zu euch!
    schön wars, lasst es auch (bald…) gut gehen!
    ahoi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.