Traum von Amsterdam

2013-04-17 (Almere bis Amsterdam)

Bei schlechter Sicht von Almere bis Amsterdam. Kurz vor Amsterdam ins Fahrwasser eingefädelt und genau zur richtigen Zeit zur ersten Brücke und anschließenden Schleuse gekommen. Alles läuft problemlos. In Amsterdam ist ziemlicher Verkehr. Haben geplant den Sixhaven anzulaufen, da dieser wohl ein Muss für alle Sportbootfahrer ist, die nach Amsterdam kommen. Die Einfahrt ist ziemlich eng, aber Sven hat das super hinbekommen. Machen erstmal an einem Steg fest und ich bin zum Hafenmeister, der mich an einen anderen Platz verweist, wir dürfen in eine Box, zahlen dafür aber auch Katamaran-Preis, das sind dann 25 €, dafür gibt es aber Strom und Wasser und sogar auch einen extra Wasserschlauch um das Schiff zu putzen (kein Trinkwasser). Duschen und Toiletten sind auch inbegriffen und der Hafen ist komplett eingezäunt. Wir sind hier wirklich direkt gegenüber vom Hauptbahnhof, direkt neben uns legt die Fähre an, mit der man so gut wie 24 Stunden kostenlos von unserer Seite direkt zum Hauptbahnhof kommt und damit auch mitten in der Stadt ist. Das Wetter ist besser geworden, die Sonne hat es geschafft den Nebel zu durchdringen und es wurde noch richtig warm. Jetzt ist schon wieder der Tag vorbei und wir sitzen auf unserer Terrasse und genießen, dass es ruhig geworden ist. Wir sind wirklich total müde. Seit unserer Abschieds-Party war jetzt jeder Tag sehr sehr lange und auch anstrengend. Wir haben die Wohnung ausgeräumt und renoviert. Sven ist seit er bei Blue Felix ist auch nur am Arbeiten und ich habe den Wohnungsendspurt bewältigt. Seit ich hier bin, hatte ich auch noch keine freie Minute. Die Navigation nimmt in der Planung immer Zeit in Anspruch, andauernd repariert Sven irgendwas und ich erledige noch kurz die Einkäufe. Morgen müssen wir erstmal herausfinden wo wir hier einen Laden für Schiffszubehör finden, ein paar Dinge sind noch zu erledigen, bevor wir die Nachtfahrt durch Amsterdam bewältigen können. So ist halt das anstrengende Leben der Sportbootfahrer 🙂

2 Gedanken zu “Traum von Amsterdam

    • wünsche euch für eure reise alles gute,kommt wieder gesund nach hause.
      vergesst nicht deine Eltern auszuschiffen sonst möchten die womöglich mitfahren.
      Axel und Brigitte wünschen wir eine gute heimreise
      mfg vroni u manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.