Wir machen uns einen schönen Sonntag!

Nach dem Ärger der vergangenen Tage machen wir uns heute einen entspannten Sonntag. Begonnen haben wir diesen mit einer (kleinen) Flasche Champagner, die eigentlich für Sabines Geburtstag im Mai gedacht war. Zu diesem Zeitpunkt haben wir aber gerade den Atlantik überquert und wenn wir unterwegs sind, trinken wir keinen Alkohol. Sabine hätte den Champagner auf hoher See wahrscheinlich ja eh nicht vertragen. So haben wir uns diesen heute gegönnt und nochmals auf ein paar tolle Erlebnisse der letzten eineinhalb Jahre angestoßen. Und natürlich auch noch nachträglich auf den Geburtstag von Sabines Mutter. Mein Vater hat uns noch türkischen Kaviar mitgeschickt, den er selbst herstellt. Dazu kauft er zu einer bestimmten Jahreszeit Fischern den Rogen eines bestimmten Fisches ab und füllt diesen nach Zugabe von Salz in die Schwimmblase dieses Fisches. Danach wird das Ganze mit sehr viel Salz bedeckt und ruht für einige Zeit. Danach bekommt dann die Blase einen Überzug aus Bienenwachs. Der fermentierte Fischrogen wird dann von seiner Wachshaut und der Schwimmblase befreit und in feine Scheiben geschnitten. Man kann ihn nun einfach auf Toastbrot mit Butter und etwas Zitronensaft essen und das schmeckt wirklich köstlich. Vielen Dank nochmals an meinen Vater!

Endlich wieder zusammen auf Blue Felix!

Endlich wieder zusammen auf Blue Felix!

Toller Wolkenhimmel.

Toller Wolkenhimmel.

Das Wachs muss weg, um an den türkischen Kaviar zu kommen.

Das Wachs muss weg, um an den türkischen Kaviar zu kommen.

Frühstück mit Champagner und türkischem Kaviar.

Frühstück mit Champagner und türkischem Kaviar.

Sabine hat neue Teile für den Arduino mitgebracht. Nun kann er über Bluetooth mit dem Handy ferngesteuert werden. Tolle Sache, mal schauen, was man damit alles so basteln kann.

Sabine hat mir neue Teile für den Arduino mitgebracht. Nun kann er über Bluetooth mit dem Handy ferngesteuert werden. Tolle Sache, mal schauen, was man damit alles so basteln kann.

Unser Blue Felix wartet nun auf Reparatur. Dazu kam gestern ein Handwerker (ein Holländer, der hier den Ruhestand verbringt) und hat sich das angesehen. Er schaut nun die kommenden Tage in Paramaribo, ob er die Teile, die er zur Reparatur benötigt, finden kann und gibt uns dann wieder Bescheid. Er war jedoch recht zuversichtlich, dass er sowohl die Reling als auch die gebrochene Rolle der Ankerwinsch wieder hinbekommt. Die Rolle kann ggf. mit einer Drehbank ausgefräst und das Innere dann durch ein passendes Aluteil neu aufgebaut werden. Eine Ersatzrolle ist im Internet kaum zu bekommen, da unsere alte „Vetus Alex III“ schon länger nicht mehr hergestellt wird. Wir werden berichten, wenn sich etwas Neues ergeben hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.