//WL2K Morgen geht’s wohl weiter!

Eigentlich wollten wir ja erst am Samstag fahren, nun werden wir aber doch morgen (Freitag, entgegen jeglicher Seefahretradition, wie so oft schon) ablegen. Am Montag und Dienstag haben wir laut Vorhersage unter 10 Knoten Wind zu erwarten, wenn wir morgen fahren sind wir mit Glck diesem Schwachwindfeld schon etwas davon gefahren. Heute haben wir uns noch einen schnen Fisch vom Fischmarkt gegnnt, einen Seebarsch, der war so gro, dass er fr uns beide gereicht hat. Nun rumen wir das Schiff noch ein bisschen auf, morgen geht es dann frh in die Stadt um auszuklarieren und unsere Bootspapiere von der Polizei wieder zu bekommen. Dann gehen wir noch auf den Obst- und Gemsemarkt und decken uns mit frischem Obst und Gemse ein. Dann noch einen Abstecher zur Tankstelle, wo wir eine unserer Campinggaz-Flaschen gegen eine neue tauschen. Die ist zwar noch nicht ganz leer, aber eine Flasche Campinggaz (wir haben die, die ca. 6 kg samt Gas und Flasche wiegen, davon sind nur ca. 3 kg Fuellung
) kostet hier nur ca. 4 . Dann noch einen Abstecher in den Supermarkt, wo wir unser letztes einheimisches Geld auf den Kopf hauen werden. Das Dingi wird fr die Fahrt ordentlich an den Davits befestigt, dann werden wir Anker auf gehen und in der Marina noch Wasser tanken gehen, tja und dann kann es los gehen! Unsere Kindles und Handys sind wieder voll mit Bchern und Hrspielen, das muss fr die Fahrt reichen! Wie bereits in einem frheren Artikel geschrieben, liegen knapp 1800 sm vor uns, dafr brauchen wir zwischen 12 und 18 Tagen, 18 Tage allerdings nur, wenn wir nur einen Schnitt von 4 Knoten schaffen, da hoffen wir natrlich auf mehr. Wenn es aber weniger Wind hat, dann kann es auch sein, dass wir nur auf 4 Knoten kommen werden, dafr ist dann aber auch das Meer ruhiger, dann ist das auch kein Beinbruch, genug zu essen und zu trinken haben wir ja! Wir lassen uns berraschen. Wie bereits bei der Fahrt von Gran Canaria hier her werden wir wieder versuchen von unterwegs unsere Posi
tion per Kurzwelle zu bermitteln. Dann knnt ihr unseren Verlauf wieder verfolgen, wir hoffen, dass die bermittlung wieder so gut gelingt wie bei der letzten Fahrt. Heute und morgen dann nochmal die letzten prfenden Blicke an allen Stellen und dann sind wir gerstet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.