//WL2K Viel Wind und kein Internet!

Heute wollten wir eigentlich in die Stadt, um erstens frische Lebensmittel einzukaufen und zweitens auch mal ins Internet zu gehen. Fuidio hat unseren Außenbordmotor und ist derzeit auf der Suche nach einer neuen CDI-Einheit (Zündspule) für diesen. Allerdings haben hier wohl alle Yamaha-Motoren und wir haben einen Suzuki-Außenborder. Naja, hoffen wir mal, dass er das hinbekommt und dass der Motor dann auch wieder funktioniert, dann können wir auch wieder zuverlässig an Land kommen. Von unserem Ankerplatz zum Dingi-Anleger in der Marina sind es über 600m. Nicht dass wir zu faul zum Rudern sind, aber wenn so wie heute 30 Knoten Wind und eine dementsprechende Welle vorhanden sind, haben wir ohne Motor keine Chance an Land zu kommen, denn wir müssten genau dagegen ankämpfen, da kann man froh sein, wenn man nicht rückwärts fährt. Darum gibt es heute einen Blog-Eintrag über Kurzwelle und daher leider noch keine Bilder. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir unseren Motor morgen zur
ück bekommen und dann finden wir bestimmt auch einen Internetzugang. Den Hydraulikzylinder für unsere Steuerung haben wir wieder zurück bekommen und auch schon wieder eingebaut. Die Hydraulikleitung haben wir entlüftet und jetzt sollte alles wieder funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.