Noch in der Marina auf Madeira

Wir sind immer noch in der Marina, da das Wetter hier ziemlich wechselhaft ist, da kann es auch mal kurz 5 Windstärken haben, und da ist der Ankerplatz hier ums Eck keine gute Wahl. So wie das Wetter gerade aussieht, können wir wohl am Freitag oder Samstag nach Teneriffa aufbrechen. Es sollten nur 2 Nächte werden und damit ein nicht allzu anstrengender Törn.

Letzten Samstag sind wir mit dem Bus nach Funchal gefahren. Die Busreise selbst war schon ein Abenteuer, die Straßen sind hier recht eng, aber die Busfahrer scheinen ihre Strecke ganz gut zu kennen und so fahren sie so schnell wie es eben geht! Wir sind aber gut in Funchal angekommen, leider war es ein bisschen regnerisch, die Wolken hingen in den Bergen und immer wieder gab es leichten Regen. Trotzdem war es schön Funchal zu sehen. Wir sind ein bisschen durch die Stadt geschlendert und sind dann am Abend wieder zurück gefahren, mit dem Bus dauert das immerhin ca. 1,5 h. Am Sonntag sind wir hier direkt an den Strand des Resorts gegangen, wir waren dort bereits mal an einem regnerischen Tag und haben den Pool gesehen, der direkt ans Meer gebaut ist und daher auch bei Flut vom Meerwasser gespeist wird, ziemlich cool. Als wir uns dann am Sonntag einen Platz gesucht haben (es war nur ca. 6 andere Leute da), kam auch recht schnell ein Angestellter des Hotels und hat gefragt ob wir vom Hotel sind, wir haben verneint und gesagt, dass wir aus der Marina sind. Tja, und deshalb muss man eigentlich für den Pool bezahlen, d.h. auch dafür, dass man sich dort aufhält. Ausnahmsweise durften wir aber bleiben… Übrigens gibt es hier im Resort auch eine Kirche, sogar mit einer Tiefgarage darunter und einem Klo daneben! 🙂

Die Quinta do Lorde Marina.

Die Quinta do Lorde Marina.

Der Eingang ins Resort

Der Eingang ins Resort.

Blick auf das Resort und die Marina.

Blick auf das Resort und die Marina.

Auf dem Weg nach Funchal. Hier sieht man die Landebahn des Flughafens, darunter befindet sich eine Art Werft, wo Schiffe an Land aufgestellt sind, natürlich überdacht durch die Landebahn

Auf dem Weg nach Funchal. Hier sieht man die Landebahn des Flughafens, darunter befindet sich eine Art Werft, wo Schiffe an Land aufgestellt sind, natürlich überdacht durch die Landebahn.

Unter der Landebahn.

Unter der Landebahn.

Im Hafen von Funchal liegt eigentlich andauernd ein Kreuzfahrtschiff, diesmal die "Royal Princess".

Im Hafen von Funchal liegt eigentlich andauernd ein Kreuzfahrtschiff, diesmal die „Royal Princess“.

Impressionen aus Funchal.

Impressionen aus Funchal.

Impressionen aus Funchal.

Impressionen aus Funchal.

Impressionen aus Funchal.

Impressionen aus Funchal.

In Funchal konnte man auch Pony reiten!

In Funchal konnte man auch Pony reiten!

Am Montag haben wir die Wanderung direkt hinter dem Resort gemacht, für alle, die auch mal herkommen wollen, diese Route hat die Bezeichnung PR8 und führt durch die Hügel am Ostende der Insel. Die Route ist gut besucht, vor allem Deutsche scheinen die Wanderwege kräftig zu benutzen. Die Landschaft ist sehr karg zwischen diesen Hügeln, es wachsen nur trockene Gräser und distelartige Gewächse. Man hat immer einen tollen Blick aufs Meer. Morgen machen wir dann noch eine Wanderung an den Levadas (den Wasserläufen) entlang und am Donnerstag nutzen wir den kostenlosen Shuttle-Service nach Machico zum Supermarkt und decken uns für die nächsten Tage ein. Und dann können wir hoffentlich am Wochenende zu den Kanaren aufbrechen!

Ein Modell des Qinta do Lorde Resorts.

Ein Modell des Qinta do Lorde Resorts.

Eine Kirche im Resort.

Eine Kirche im Resort.

Blick auf den Pool, der bei Hochwasser mit Salzwasser gespeist wird.

Blick auf den Pool, der bei Hochwasser mit Salzwasser gespeist wird.

Im Resort, alles ist tiptop gepflegt und begrünt.

Im Resort, alles ist tiptop gepflegt und begrünt.

Auf gehts zur Wanderung PR8.

Auf gehts zur Wanderung PR8.

Bei der Wanderung kann man runter zum Strand laufen, die Steine sind pechschwarz.

Bei der Wanderung kann man runter zum Strand laufen, die Steine sind pechschwarz.

DSCN3857 DSCN3854 DSCN3853 DSCN3852  DSCN3840 DSCN3845 DSCN3848 DSCN3851 DSCN3835

Wir sind gemütlich bei Dauerregen in der Marina.

Wir sind gemütlich bei Dauerregen in der Marina.

Einfahrt in die Marina Quinta do Lorde.

Einfahrt in die Marina Quinta do Lorde.

Wir sind hier direkt in der Einflugsschneise für den Flughafen.

Wir sind hier direkt in der Einflugsschneise für den Flughafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.