//WL2K Schland!

Heute haben wir uns das WM-Spiel Deutschland gegen Frankreich angeschaut und haben uns gefreut, dass Deutschland gewonnen hat. Wir haben das Spiel in einer Bar angeschaut und die dortigen Franzosen waren zwar über die Niederlage enttäuscht, aber sie waren trotzdem gute Verlierer. Das Halbfinalspiel werden wir uns auf jeden Fall nicht entgehen lassen!
Nun machen wir uns an die weitere Routenplanung und die Karibik ist in greifbarer Nähe. Wir studieren Karten und Revierführer und überlegen schon mal grob, wann wir wo sein wollen, da ja durch die Hurrikane-Zeit der Aufenthalt in der Karibik zeitlich begrenzt ist. Anstatt Trinidad werden wir von Suriname wohl direkt Tobago anlaufen und uns den weiteren Weg nach Trinidad sparen, weil wir ja dort sowieso in der nächsten Hurrikansaison einige Zeit verbringen wollen. Von Tobago soll es dann Anfang Dezember nach Grenada gehen, wo wir vermutlich auch Weihnachten und Silvester verbringen werden. Dann vielleicht Anfang Januar weiter zu den Grenadinen, wo es etwas ruhiger zu gehen soll. Danach geht es immer weiter nordwärts, wir bleiben dort wo es uns gefällt länger und wo es uns nicht so gut gefällt fahren wir schneller weiter. St. Lucia werden wir erst anlaufen, wenn das größte ARC-Aufkommen abgefertigt ist. Laut Veranstalter der ARC sollten alle Schiffe zwischen Mitte und Ende Deze
mber angekommen sein und die meisten bleiben dann erstmal eine gewisse Zeit, um sich die Insel anzuschauen und sich zu erholen und fast alle ziehen dann nordwärts weiter. Nach St. Lucia wollen wir dann Martinique anlaufen, im Anschluß folgt Dominica, diese Insel soll eine der schönsten in der Karibik sein. Danach werden wir wohl nur noch Guadeloupe anlaufen können und uns dann wieder auf den Rückweg nach Trinidad machen müssen. Je nachdem wie spät wir dann dran sind, machen wir diese Strecke in ein paar Tagen oder Wochen. Spätestens im Juli (soweit die jetzige Planung) wollen wir dann aber in Trinidad sein und bis November/Dezember 2015 die Hurrikane-Zeit abwarten, um dann erneut nördlich in die Karibik aufzubrechen. Damit steht unsere grobe Planung für die kommende Karibik-Saison. Schauen wir mal, ob das dann auch alles so klappt, wir freuen uns drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.